Hier haben wir DAS Sportcoupè der 70er:

Der Opel Manta – oder kurz Manta – ist mehr als 20 Jahre nach Einstellung seiner Produktion vielen noch immer bekannt als der Sportschlitten schlechthin. Viele werden mit dem Auto jede Menge Klischees assoziieren, wie bespielsweise den unterbelichteten Fahrer Manni.

Das Sportmodell aus heimischer Produktion hat Geschichte geschrieben. Der Manta steht auch heute noch für halbstarke Jugendliche, die mit Fuchsschwanz und Spoiler versuchten aus ihrem Schlitten ihren individuellen Rennwagen zu machen, um per Tuning das nachzuholen, was begehrte Supersportwagen ab Serie hatten. Dass man sich dabei zum Gespött derer machte, die entweder gebildeter oder finanzkräftiger waren, belegen neben den Manta-Witzen immerhin 2 Kinofilme:

Niemals werden wir vergessen, wie Til Schweiger und Tina Ruland mit ihrer Parodie als junges Proll-Paar aus dem Ruhrgebiet DEN Manta-Kult besiegelten.

Die Mantafahrer von einst sind Familienväter geworden, viele haben ihren "Wagen" behalten. Und viele möchten "Ihre" Zeiten noch einmal erleben...

Hier eine Kostprobe:

Ein Mantafahrer fährt rückwärts einen Berg hoch. Hält ihn ein Polizist an und fragt was das soll. Sagt der Mantafahrer: "Ganz einfach, ey. Da oben wohnt meine Perle und die hat gesagt, da wäre kein Platz zum wenden. Da fahr ich dann schon mal rückwärts rauf, dann kann ich vorwärts wieder runter fahren." Nach zwei Stunden sieht der Polizist den Mantafahrer wieder den Berg hinunterfahren, aber rückwärts. Er bekommt vom Mantafahrer die Erklärung: "Ey, meine Perle hat mich ver..., da konnte man doch wenden!"